Rochade bei der SPD in Destedt – Thomas Klusmann ist neuer Vorsitzender

Auf der letzten Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand der SPD der Ortschaften  Destedt, Hemkenrode und Schulenrode neu gewählt.  Thomas Klusmann  wurde neu an die Spitze des SPD Ortsvereins gewählt, was die Mitglieder der SPD einstimmig begrüßten. Geplant war der Wechsel von Matthias Böhnig, jetzt neuer Stellvertreter im Ortsverein ist. Er ist froh über die Entlastung, da er das Amt des Ortbürgermeisters gerne mit seiner vollen Kraft ausfüllen möchte. Als Beisitzer wurde eine interessante Mischung aus neuen Mitgliedern und `alten Häsinnen´  zusammengestellt, die zudem alle Ortsteile gut damit vertreten: Ilse-Marie Pahl aus Destedt, Marianne Weitzen aus Hemkenrode und Matthias Thiede aus Schulenrode. Der Kassiere Axel Schultz und der Schriftführer Andreas Hettwer wurde in ihren Ämtern bestätigt.

Der Ortsverein der SPD diskutierte über das Sonderbauvorhaben neben dem Gutspark und es wurde auch über die Bedingungen für zukünftige Baugebiete gesprochen, die auch eine soziale Handschrift tragen soll, im Sinne der Ortsbewohner. Zukünftig sollen Senioren- und / oder Sozialwohnungen mit in die zukünftigen Bebauungspläne aufgenommen werden, damit in möglichst allen Ortschaften so ein Angebot geschaffen wird.

Die besondere Verkehrssituation an der B 1 bei Schulenrode brannte Axel Schultz aus der Ortschaft unter den Nägeln. Er sprach hierbei die aktuellen Unfälle an, die das Problem dramatisch beleuchten. Die B 1-Überquerung ist gleichsam Schulweg und Fußweg der Trauernden zum Friedwald und sollte bei einer Neuplanung dieses Kreuzungsbereiches mitgedachte werden. Für die Bundesstraße  hat die Gemeinde dort sicher nur ein begrenztes Mitspracherecht, aber es muss etwas passieren, da derzeit in diesem Bereich 100 km/h gefahren werden darf. Eine Verkehrsinsel oder ein Kreisverkehr wäre sicher wünschenswert, denn selbst Autofahrer aus Richtung Veltheim / Schulenrode würden dort manchmal zehn Minuten darauf warten, dass sie sich in Richtung Cremlingen einfädeln könnten.  Riskante Manöver würde jeder von uns an dieser Stelle schon gesehen haben.

Im Herbst, am 28.10.19 um 18.00 Uhr, plant der Ortsverein der SPD eine Veranstaltung mit der nds. Sozialministerin Dr. Carola Reimann, zu der die Bürger auch herzlich eingeladen werden.  Die genauen Informationen werden dann noch zeitnah mitgeteilt.